Utah-Erweiterung erscheint noch dieses Jahr

Ende Juni wurden kurz nach der Veröffentlichung von Washington schon die ersten Anzeichen für den nächsten DLC von den Entwicklern veröffentlicht. Jetzt wurde das Geheimnis – welches nicht wirklich eins war – gelüftet: Noch in diesem Jahr geht es nach Utah. Der Bienen-Staat der USA ist rund 85.000 qm groß und eher trockener Natur, was die Entwickler versucht haben, im Spiel auch umzusetzen. Vergangenheitsform deshalb, weil die Erweiterung wohl schon gut dabei ist bei der Entwicklung und nicht jetzt erst mit begonnen wird. Damit hat es SCS tatsächlich geschafft, zwei separate Teams für die DLCs des American Truck Simulators einzuteilen, die parallel daran arbeiten und durch die zeitliche Versetzung dafür sorgen, dass wir nun mit zwei Erweiterungen pro Jahr rechnen können.

https://www.youtube.com/watch?v=_snJZh9mzNc

Die Pessimisten werden weiterhin meinen, dass es trotzdem ewig dauern wird, bis Amerika fertig ist, weil selbst bei 2 Staaten pro Jahr noch über 40 Staaten anstehen. Zu bedenken bei dieser Rechnung ist jedoch, dass gerade im Westen eher die flächenmäßig größeren Staaten liegen (z.B. Kalifornien mit rund 430.000 qm) und dafür im Nordosten Amerikas bis zu acht Staaten zusammengefasst werden müssten, um etwa auf die gleiche Fläche zu kommen. Wie genau SCS das mit den DLCs aufteilen und bündeln wird, darauf können wir nur gespannt sein.

Utah
Utah
Utah
Utah
Utah
Utah
Utah
Utah

Gespannt sein können wir ebenfalls auf die Umsetzung Utahs, wobei wir darauf deutlich kürzer warten müssen. Die neue Erweiterung soll natürlich neue der regionalen Wirtschaft entsprechende Frachten beinhalten und als wohl positivstes Element wird der DLC die bisherige L-Form der Karte beenden.

6 Kommentare

  1. Ja, ich denke auch, dass bei den kleineren Staaten auf jeden Fall mehrere in ein DLC gepackt werden.
    Sonst könnte SCS ja auch nicht immer die gleichen Preise pro DLC rechtfertigen, was ja bis jetzt im ATS und ETS2 der Fall ist.

  2. Wird Zeit das mal Richtung Osten expandiert wird. Ständig nur von Nord nach Süd zu fahren ist langweilig.
    Was machen eigentlich Spieler die sich nicht alle DLC’s kaufen, und zwischen den einzelnen Staaten befahrbare Zwischenstaaten fehlen?

  3. Für genau diesen Fall gibt es das Garagen online kaufen-Feature, mit dem Du Dich nach Kauf einer Garage dorthin teleportieren kannst und von dort Aufträge fahren kannst 🙂

  4. Mmmh schöne Sache. Aber ein weiterer LKW Hersteller wäre vlt besser. Mack Anthem, Freightliner….

    Da gibts noch so viele.

    Gibts eigentlich einen namhaften Trailerhersteller in den USA?? wie zb krone oder schwarzmüller??

  5. 11/7/2019 und das DLC ist noch nicht verfügbar… 🙂 Freue mich schon auf neue Routen im ATS, leider muss ich mich Dominik anschließen. etwas mehr Auswahl an LKWs wäre schön. Western Star, Mack und Freightliner fehlen definitiv noch.
    Und genauso wie bei ETS, muss ich hier wieder ein mimimi loswerden. Mir fehlt die Liebe zum Detail in den Cabs, schließlich wohnt ein Trucker in seinem Truck und dafür finde ich die Möglichkeiten in Sachen verschönerung und nutzung, der in den USA doch viel geräumigeren Sleeper, viel zu dürftig.

    Die Auswahl an Trailern, finde ich zumindest in der Beta, okay. Es ist soweit eigentlich alles dabei. Joa, owned Oversize Trailer wären schön, aber die fehlen ja bei ETS auch.

    Trotzalledem vielen Dank an SCS für einen weiteren geilen Simulator und danke auch an Sebastian für seine tollen Beiträge. Bin gespannt auf das DLC.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.