Update 1.33 in der Beta

Das mit dem American Truck Simulator ist gefühlt so eine Sache: Ich habe persönlich bei beiden Seiten (eurotrucksimulator2.de und die hier) den Eindruck, dass der ETS2 deutlich mehr Nachfrage und Interesse zeigt. So als wäre der ATS der kleine Bruder, der im Hintergrund nebenbei ein paar Fans gewinnt. Dies spiegelt sich dann manchmal darin wieder, dass die Promotion rund um Europa viel größer ist als um Amerika, doch gelegentlich kommt auch der ATS als erstes in den Genuss neuer Funktionen, wie mit der Version 1.33. Diese erschien zunächst nur für den ETS2, weil die Version das Spiel auf den „Beyond the Baltic Sea“-DLC vorbereitet hat; die damit anderweitig hinzugefügten Funktionen sind jetzt aber auch für den American Truck Simulator verfügbar.

Nicht nur das, auch der ATS bekommt seine spezielle Note zu dem ganzen, denn zum einen gibt es mit dieser Version auch „Turnpike Double“-Auflieger. Dabei handelt es sich simpel ausgedrückt um zwei miteinander verbundene reguläre 40-53 Fuß-Auflieger. Diese sind im ATS bis auf weiteres nur käuflich erwerblich und auch nur in Nevada nutzbar, Aufträge mit diesem Auflieger gibt es dementsprechend auch nur über den Ladungsmarkt.

Streckensperrungen in der Version 1.33

Neu in dieser Version sind außerdem Streckensperrungen und ich begrüße dieses Feature sehr: Bisher waren sowohl ETS2, wie auch ATS zwei sehr vorhersehbare Spiele, doch mit der Tatsache, dass Ihr mal auf dem Weg zum Ziel nicht mehr dem Navi folgen könnt, weil ein Highway aufgrund von Sanierungen, Unfall oder ähnlichem gesperrt ist, ist es gelegentlich notwendig, einmal umzudenken und sich via Route Advisor oder Karte einen alternativen Weg zu suchen. Dieser kann einen sowohl was die Auftragszeit, aber auch die Ruhezeit oder den eigenen Tank, in die Bredouille führen.

Mit der Version 1.33 wurde auch die OR-140 zwischen Lakeview und Klamath hinzugefügt; eine Strecke, die sich die Entwickler für nach der Veröffentlichung des Oregon-DLCs aufgehoben haben. Den vollständigen Changelog zu dieser Version gibt es nachfolgend; die Beta ist wie immer über Steam verfügbar:

  • Kaufbare „Turnpike Double“-Auflieger (Nevada)
  • OR-140 zwischen Lakeview und Klamath ergänzt (erfordern Nevada DLC)
  • Unterstützung für Steam Cloud-Profile
  • Konfigurationen zum Kaufen von LKWs und Aufliegern lassen sich speichern & wiederverwenden
  • Veränderungen bei der Fahrphysik
  • Verbesserte Darstellung von Regen auf der Windschutzscheibe
  • Musikzufallswiedergabe
  • Lokalisierte Stadt- und Ländernamen
  • g_disable_beacons-Option zum Anpassen der Rundumleuchten-Effekte bei Problemen

2 Kommentare

  1. Das mit den Streckensperrungen ist eine super Sache. Das man auf dem geplanten Weg aufgrund eines Unfalls oder einer Baustelle nicht mehr weiterkommt und nun umplanen muss wäre bestimmt für den Ets auch ein tolles Feature.
    Und die neuen Trailer sind bestimmt auch super 🤗🤗🤗

    Steht SCS eigentlich mit anderen U.S. Herstellern bezüglich des Spiels in Kontakt ( Freightliner oder Mack)??

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.