Release-Datum: Am 3. Februar soll es soweit sein

„Was lange währt, wird endlich gut“ – schaut man sich die Entwicklungsdauer des American Truck Simulators an, gibt es wohl keinen besseren Satz der dazu passt: Seit mehreren Jahren arbeitet ein Teil der Entwickler von SCS Software an der amerikanischen Version des Euro Truck Simulator 2 und nun hat man ein offizielles Release-Datum bekanntgegeben. Aktuellem Stand nach soll das Spiel am 3. Februar erscheinen und ab dann in der „Starter Edition – Kalifornien“ im Handel und auf Steam erhältlich sein. Nur Kalifornien mag sich wenig anhören, doch da kann ich doppelt beruhigen: Zum einen gibt es wirklich einiges zu erkunden, zum anderen steht der ein oder andere Staat bereits in den Startlöchern, was die Veröffentlichung als DLC angeht – und nicht alle davon werden kostenpflichtig sein, dazu dann aber bei Zeiten mehr.

In den letzten Monaten wurde vieles auf die Veröffentlichung vorbereitet, so wurden zum Beispiel die Navigationsschilder auf den Highways überarbeitet, da im Zuge des Skandinavien-DLCs die Funktionsweise dieser verbessert wurde. Dies erleichtert die „Bedruckung“ der Schilder im Map-Editor und ermöglicht realere Schilder, sorgt aber auch dafür, dass alle noch einmal ersetzt werden müssen. Aber auch unter der Haube wird gearbeitet, was Speicher und Performance angeht. Optische Verbesserungen gibt es auch in Sachen Sounds, wurden Höfe und Kartenelemente überarbeitet, dass sie abhängig von der Tageszeit unterschiedliche Sounds abspielen. Nachts ist es auf dem Firmenhof beispielsweise still und leer, während am Tag Arbeitsgeräusche zu hören sind, wie das nachfolgende Video zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=DCWzhbORebg

10 Kommentare

  1. Ja, hab mir schon die Limited Special Edition bestellt.^^
    ETS2 bzw. gerade so das Nord-Europa finde ich zwar deutlich interessanter, kulturell und landschaftlich, aber so durch die einsame Wüste von Nevada fahren hat dann doch auch charm… auch wenns sonst kein Land ist, was mich reizen würde. Kanada schon eher. 😉

  2. Was ist denn in der Limited Special Edition extra dabei?
    Erstmal fährt man durch Kalifornien, später erst durch Nevada 😉

    Gruß Kej

  3. Finde ich komisch, dass man dann jetzt schon Bilder aus Vegas sieht… 😀
    In der Collectors Edition ist ein 1:87 LKW-Modell, das Arizona DLC , Wendeposter und ein paar Sticker enthalten.

  4. Keine Ahnung.
    Nevada ist denke ich schon mit drin, da man ja schon offiziell Bilder und Videos aus Vegas gesehen hat.
    Beim Arizona DLC würde ich schätzen, dass es später raus kommt, man es dann aber, wenn man die entsprechende Retail-Version hat, bei Release um sonst bekommt. Man kann es sich sozusagen schonmal im Vorraus sichern.

  5. Yes, Kaliforniern und Nevada sind von Beginn an im Spiel!
    Arizone kommt für alle als Free-Update.
    Sehr sehr nice.
    Das Straßennetz sieht zwar nur in Küstennähe komplexer aus, im Landesinneren eher simpel, aber drauf freuen tue ich mich auf jeden Fall. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.