FMOD: Neue Soundengine und neue Möglichkeiten

Mit dem aktuell in Arbeit befindlichen Update 1.37 wird ein großes Thema angepackt: Sounds. Die Soundengine, also das Stück Code des American Truck Simulator und Euro Truck Simulator 2, welches für die Wiedergabe und Zusammensetzung der Töne in den Spielen verantwortlich ist, wird mit der nächsten Version komplett umgekrempelt. Zum Einsatz kommt dabei die Soundengine FMOD, die eine tiefere, einfachere und bessere Implementierung von adaptiven Sounds ermöglicht. Adaptiv bedeutet dabei, dass sich die abgespielten Sounds besser an die Umgebung anpassen, die um einen herum ist, beispielsweise bei Regen, im Tunnel oder auf einem anderen Untergrund. Einen ersten Eindruck von der neuen Engine – wie immer im Work in Progress-Zustand – gibt es im folgenden Video:

https://www.youtube.com/watch?v=p20ej7eh-ec

Dabei ist das Thema auch wieder ein kontinuierlicher Prozess, sodass einige Sounds mit der Zeit und weiteren Updates optimiert und/oder getauscht werden. Aber er öffnet im wahrsten Sinne auch neue Möglichkeiten, wie beispielsweise das Herunter- und Hochfahren der Fenster, welches dabei gleichzeitig auch die Intensität und Lautstärke der Umgebungsgeräusche verändert.

Fenster öffnen ist bald im ATS möglich

Von Bedeutung ist das Thema dabei auch für die Ersteller von Sound-Mods, denn bisherige Modifikationen die an den Sounds Veränderungen vornehmen, werden mit dem Einbau der neuen Engine ihre Funktion komplett verlieren. Eine Rückwärtskompatibilität ist hier nicht möglich, für die Anpassungen bieten die Entwickler von FMOD aber eine Art Mischpult an, mit dem Modder die sehr ähnliche Möglichkeiten zur Anpassung der Sounds haben wie die Entwickler selbst.

3 Kommentare

  1. Nice, ich arbeite mit FMOD nun schon seit einigen Jahren und es ist eine Top Soundengine. Es gibt quasie nichts, was man in FMOD nicht machen könnten.
    Man könnte sogar soweit gehen und die Sound/Raum/Akusik berechnung komplett physikalisch machen.. was aber einiges an Entwicklung nötig macht.
    Wobei das, denke ich, beim einem Fahrsim nicht so arg viel bringen wird.
    Je nach dem, wie FMOD in die SCS Engine eingebaut wird, kann man da wirklich alles vorstellbare machen. Auch das Soundprocessing ist in FMOD sehr fortschrittlich. Von Hall und Echo-Effekten, Frequenz Filterung mit dem EQ oder Kompression (um z.B. lautstärke besser rüber zu bringen). Alles wirklich einfach mit FMOD.
    Und dann kommt noch dazu, dass man mit Parameter, die aus der Spiel-Engine kommen alle Parameter in FMOD automatisieren kann.

    Bin gespannt, was SCS alles einbauen wird!

  2. Das sind tolle Neuigkeiten! Der Unterschied ist wie Tag und Nacht. Bin gespannt wie der V8 meines Scanias dann klingt, mit offenem Fenster! 😀

  3. FMOD, Seit dem Update auf 1.37, tönen leider alle Motoren gleich, wie eine Blechtrommel. egal was ich mache, immer das gleiche Resultat. Bei 1.36 hatte ich keine Probleme.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.