Noch 1 Tag: Meine Eindrücke vom American Truck Simulator

Am morgigen dritten Februar erscheint – endlich – der American Truck Simulator. Ich hatte bereits seit einem Jahr, die Möglichkeit das Spiel zu spielen und zu testen und kenne es daher im großen und ganzen bereits ganz gut, um hier meinen Eindruck offenlegen zu können. Trotz aller Objektivität muss ich an dieser Stelle betonen – ich liebe die USA. Also das Land geografisch gesehen, zu den Bewohnern kann ich noch nicht viel sagen und zur Politik will ich nicht viel sagen. Als ich Anfang Februar ’15 zum ersten Mal das Spiel gestartet hab und von Los Angeles nach San Francisco gefahren bin, hatte ich Gänsehaut. Einfach nur Gänsehaut und Fernweh. Übelstes Fernweh.
Soll heißen, so wie ich die USA bisher aus Funk und Fernsehen, aus Büchern und Internet kenne, so ist sie auch im ATS umgesetzt worden. Kalifornien beeindruckt durch eine Städtedichte, die man beim ETS2 vergeblich sucht. Faszinierend zu beobachten sind die Vegetationswechsel zwischen kahlen Wüstenlandschaften und Waldregionen, wenn man zum Beispiel hoch in Richtung Seattle fährt. Oder das ganz große Nichts, wenn man von Fresno nach Tonopah durch das Death Valley fährt. Ein Highlight seinesgleichen ist natürlich der Pacific Coast Highway von LA nach San Francisco mit der Golden Gate Bridge – auf Bilder verzichte ich hier ganz bewusst, weil das Erkunden beim ATS doch irgendwie im Hauptfokus steht 🙂 (okay, ich gebe auch zu, ich hab hier im Moment nur mein XPS 13, damit ist das Spiel zwar spielbar, aber die Qualität kommt nicht an meine „Erwartungen“ heran ^^).

Da ich kein LKW-Fachmann bin, gebe ich zu, dass mich das Fahrzeug nur sekundär interessiert, insbesondere beim ATS (siehe oben 😉 ). In dem Jahr bin ich eigentlich nur mit dem Peterbilt unterwegs gewesen, ich glaube den alten Kenworth hatte ich nur einmal, als ich noch kein Geld für einen eigenen LKW hatte. Dementsprechend stört die Auswahl mich persönlich eher weniger, auch wenn ich die Kritik gegenüber den Optionen im ETS2 natürlich verstehen kann. Was ich nicht wirklich nachvollziehen kann, ist die Kritik ala „Der ATS ist doch das gleiche Spiel wie der ETS2, nur mit anderer Karte und Fahrzeugen“. Abgesehen von drei Punkten (dazu gleich mehr) mag das vielleicht stimmen, doch das nur hört sich so merkwürdig an: Zwar gibt es für den ETS2 Modifikationen, die hunderte neue Städte hinzufügen, doch kommen diese nie an die Qualität von SCS heran – das ist nicht nur meine Meinung. Denn so eine virtuelle Welt zu erstellen, ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand. Ich erinnere mich noch an die erste Beta, die ich hatte, wo ich nicht durch den Tunnel „hinter“ der Golden Gate Bridge fahren konnte, weil die Texturen total verschoben waren. Oder die Zeit, wo Nevada noch komplett fehlte. Und Update um Update Teile von Nevada hinzugefügt und wieder verändert wurden – zum Beispiel gab es damals im Westen von Las Vegas (die Stadt ist groß) drei Schlafplätze, im Osten aber keinen einzigen. Aber auch rechtliche Dinge mussten geklärt werden, zum Beispiel der „Hollywood“-Schriftzug in LA, dessen Lizenzierung wohl mehr gekostet hätte wie die Entwicklung des ganzen Spiels. Und am Ende muss irgendein „Depp“ die gesamte Karte abfahren, um zu prüfen, ob man am Rand der Straße weiter hinausfahren kann, als gedacht und Dinge geschehen können, die nicht gedacht sind.

World of Trucks anstatt Hollywood im ATS

Drei (auffallende) Dinge sind im ATS tatsächlich anders: Das erste sind die Wiegestationen, die aufgesucht werden müssen, damit die Korrektheit der Ladung festgestellt werden kann. Diese sorgen für eine kleine Abwechslung vom Fahren auf den großen Highways, bisher aber auch nicht mehr.
Das zweite sind die Anpassungen an US-Verkehrsregeln. Denn dort ist es erlaubt, rechts bei roter Ampel abbiegen zu dürfen. Ich erinnere mich noch beim ersten Anspielen der Beta, wo ich das als Bug melden wollte, dass die KI bei rot fährt 😀 Diese Einstellung färbt aber ganz schnell ab, also achtet darauf, nicht im ETS2 oder gar im realen Leben mal bei rot rechts abzubiegen, wenn da kein entsprechender Pfeil ist…
Das dritte neue sind Polizeifahrzeuge. In den USA gibt es in den LKWs (offensichtlich; das hab ich jetzt nicht recherchiert, sondern berufe mich auf die Spieleinstellungen) keinen Begrenzer. Trotzdem gibt es Tempolimits und man ist sehr geneigt dazu, diese – insbesondere auf den langen geraden Highways – zu ignorieren. Ein Auge sollte man aber auf die Polizei haben, die tatsächlich im Spiel vorhanden ist, herumfährt und sehr gerne teure Knöllchen verteilt, wenn man denn zu schnell gefahren ist. An dieser Stelle haben die Entwickler wieder die Liebe zum Detail bewiesen, doch achtet mal selbst drauf, wenn ihr einen Strafzettel bekommt, wo in der Nähe die Polizei ist und was sie tut 😉

Was die „Story“ angeht, ist diese genauso rudimentär aufgebaut, wie im ETS2. Das ist natürlich enttäuschend, der Fokus ist aber aufs Fahren ausgelegt (siehe dazu bald einen anderen Blogeintrag) und World of Trucks mag hier in (langer) Zukunft Abhilfe schaffen. Wer Herausforderung braucht, dem empfehle ich den Einkommensfaktor herunterzustellen (in /Dokumente/American Truck Simulator/profiles//config.cfg die Zeile uset g_income_factor „1.0“ anpassen. Bei einem Wert um 0.3 herum habt ihr Mühe, die laufenden Kosten samt Blitzerfotos zu decken – ich spreche aus Erfahrung 😀 ).

Insgesamt kann ich von meiner Seite aus nur sagen, dass ich ein großer Freund des Spiels geworden bin, was aber eben auch an der örtlichen Gegebenheit liegt, die mich eindeutig mehr fesseln kann, als das triste Europa (Ausnahme Skandinavien vielleicht). Die DLC-Politik nach Nevada und Arizona ist zudem in meinen Augen absolut verständlich, langfristig muss sich die Erstellung der Karten ja auch finanzieren. Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Einblick in das Spiel und die Beta-Phase liefern und bin gespannt, was ihr von dem Spiel haltet. Falls jemand von euch Lust hat, einen Review hier zu veröffentlichen, dann schickt mir diesen doch einfach an info (at) americantrucksimulator.de, gerne bebildert (im Idealfall bitte mit irgendeiner Angabe, wie lang ihr das Spiel gespielt habt (Ingame-Zähler, nicht den von Steam) und ich bin sehr gespannt zu sehen und zu lesen, was ihr von dem Spiel haltet… 🙂

Drei weitere Infos gibt es noch am Rande: Wie den meisten schon bekannt sein sollte, wird es das Spiel – egal wo man es kauft – nur als Steam-Version geben. Damit haben die Entwickler die Möglichkeit, DLCs einfach zu veröffentlichen und müssen sich nicht um die Logik einer Kaufmöglichkeit und dessen Verwaltung kümmern. Zum anderen wird das Spiel offiziell auch ausschließlich als 64bit-Version verfügbar sein. Der Vorteil hier liegt in erster Linie darin, dass damit mehr Arbeitsspeicher verwendet werden kann. Eine als nicht unterstützt veröffentlichte 32bit-Version ist über Steam über den gleichen Weg wie Betas im ETS2 zugänglich. Die meisten wird das nicht betreffen, da insbesondere zum Spielen ausgelegte Rechner bereits 64bit-Unterstützung und ein 64bit-Betriebssystem installiert haben.

Als letzte Info sei noch vermerkt, dass der American Truck Simulator auf Steam bereits heute in den Abendstunden freigeschaltet wird und ihr die Nacht schon damit verbringen könnt, durch das wunderschöne Amerika zu cruisen – gute Fahrt! 🙂

102 Kommentare

  1. Moin und Guten Abend, konnte den ATS schon vor ein paar stunden bei Media Markt kaufen und konnte es bei Steam Regestrien und das war auch schon vor ca 2 Stunden und da habe ich gesehen das man es auch bei Steam kaufen konnte, zum spielen bin ich leider noch nicht gekommen:-( aber gleich:-)

    LG HVV1982

  2. Yey… ich muss noch etwas warten. Muss die nächsten Tage arbeiten, da wird nichts aus ATS spielen.
    Soweit klingt das aber ganz gut.
    Bin vor allem auf die „neuen“ Verkehrsregeln gespannt!

  3. Sag mal muss ich den Wert in 1.0 änder oder in 0.3 den 1.0 steht bei mir?
    So sieht die zeile bei mir aus:
    uset g_income_factor „1.0“

  4. Achtet mal genau was für ein Truck noch erscheinen wird, als DLC.

    Hier: https://steamdb.info/app/270880/dlc/

    Das bald die älteren Peterbilt und Kenworth erscheinen, ist wohl jeden klar, laut SCS Blog.

    Aber hinzu kommt, dass der Volvo VNL auf der Warteschlange steht.

    Es sieht so aus, als ob SCS die Lizenz für den amerikanischen Volvo bekommen haben.

    Gut…

  5. Moin, ich habe jetzt den besagten wert in der uset g_income_factor “1.0” von 1.0 auf 10.0 erhöht leider passiert garnix:-( was mache ich falsch? mit garnix meine ich nur die summer die ich bekomme für aufträge alles andere geht natürlich:-) Zum Spiel kann ich nur sagen mir bleibt die Spucke weg das spiel ist ein Mast Have und es ist genial:-) nein mehr als das:-)

  6. Mal eine Frage in welchen Forum treibt ihr euch so rum und wo kann man sich gut über den AST unterhalten wo man sich vielleicht auch die eine oder andere Frage selbst herrausfinden kann? Bzw. welches forum könnt ihr empfehlen?

    LG HVV1982

    1. Hier bist du schon ganz gut aufgehoben. Fragen kannst du hier eigentlich alles. Sonst das Forum hier auf der Seite ansteuern.

      Gruß Kej

  7. Hey, was ist den mit dem ETS2 Multiplayer los?
    Die haben sich nun World of Trucks Multiplayer genannt…
    Ist das offiziell oder haben die Modder einfach mal fett das Logo geklaut?

    Weiß da jemand was?

    Klar, sie wollen jetzt auch den ATS supporten mit MP, aber wenn das keine offizielle SCS Lizenz (WoT) ist, werden die ganz schnell Problem bekommen.

    1. Sie haben es in WoT-MP umbenannt, weil jetzt zwei Simulationen auf zwei Kontinenten stattfindet und daher „WoT“ besser passt als nur „ETS-MP“ oder „ATS-MP“

      Ob die Hobby-Modder Probleme mit dem Logo bekommen, weiss anscheinend niemand.

      Es kann sein, dass sie die Lizenz für den Logo bekommen haben.

  8. Zu den Anbauteilen für die US-Trucks hat sich der CEO Pavel Sebor auch bereits zu Wort gemeldet.
    Diese werden demnächst nachgereicht, weil das ansonsten erneut den Zeitplan gesprengt hätte und somit wieder eine Verschiebung des Releasedatums nach sich gezogen hätte!

  9. Also ich habe mir gestern doch schon den ATS geholt und ich muss sagen:

    – Zum Thema Map: Super gelungen, habe aber außer San Diego und kleinere Städte noch nicht so viel gesehen. Aber ich freue mich schon auf LA, San Francisco und Las Vegas 😉
    – Trucks: Ich finde es jetzt auch nicht so toll, dass nur zwei Trucks dabei sind, aber diese sind wieder super gelungen!
    – Mir ist aufgefallen: Das die Trucks irgendwie schwerer zu fahren sind als die europäischen Pendants. Aber nicht nur wegen der Länge sind die schwerer zu fahren. Vor allem wenn man mit über 30 mph in eine Kurve will, fährt man nur noch gerade aus!
    – Noch mal zur Map: Die ist super gelungen und jetzt erwarte ich sowas auch durchweg für Europa 😉

    Gruß Kej

    1. Das krasseste ist aber das Tempolimit von 80 mph in Nevada. Umgerechnet sind das knapp 130 km/h! Für einen LKW ist das echt viel. Merkt man auch beim Bremsen. Das Ding wird einfach nicht langsamer 😉

      Gruß Kej

  10. Naja es heißt ja immer so schön „Auf dem Highway ist die Hölle los“. Stell mal die Bremsleistung etwas nach oben dann sollte er schneller zum stehen kommen. Ich bin bis jetzt zufrieden mit ATS auch wenn mich ein zwei sachen stören. Manche Strecken kann ich jetzt schon nicht mehr sehen. Arizona sollte rasch folgen damits etwas mehr abwechslung gibt. Die Map an sich ist verdammt gut gelungen und auch sehr detailreich. Selbst Thumbleweed wirbelt über manche oder besser eine Straße, habs bisher nur bei Bakersfield gesehen. Was ich noch nervig finde ist die Zeitbeschleunigung beim fahren. Ist mir bei Ets 2 nie aufgefallen aber in Ats rennt die Zeit nur so vor sich hin. Steht man läuft sie langsamer. Hängt vermutlich aber mit dem geänderten Maßstab zusammen dennoch finde ich es etwas zu schnell wie die Zeit läuft. Die schlimmste Ecke ist Tonopah. Zum einen bin ich da schob gefühlte 100 mal durchgefahren und zum zweiten stand ich da bereits gefühlte 20h im Stau wegen dem Highway. Im bezug auf den Zeitboost verliert man hier viele kostbare Minuten. Ansonsten ist ATS sehr gut gelungen. Das es nur 2 trucks gibt stört mich erstmal nicht. Meist fahre ich eh Kenworth da ich find das der Peterbilt schlechter unten raus kommt. Vielleicht hab ich aber auch nur krücken erwischt. Aber mit einem Digger hinten drauf und dem 10 Gang Getriebe im Peterbilt wird jede fahrt zum Abenteuer und an jedem Berg hat man das bedürfnis auszusteigen und zu schieben.
    Ach ja das mit der deutschen Werbung im Radio ist mir aufgefallen, aber nicht sofort.

  11. Achja bevor ich es vergesse. Es scheint als wäre der MP Mod nun auch für Ats kompatibel. Da hier noch nichts dazu geschrieben wurde wollte ich das mal anmerken.

  12. Das ist klasse!!! Freu mich auch für SCS, hab zwar nocht nicht viel gespielt, aber das Spiel ist schon geil. Alles ist bisschen anders als bei ETS2, vor allem die langen Anhänger, beim abbiegen immer die Augen offen halten ;-)!!!!

    1. … und die Verkehrsregeln !!!

      Wenn du ein bisschen zu schnell fährst oder bei roten Ampel drüberfährst gibt es 700 Dollar Trinkgeld an die Polizei.

      1. Bisher musste ich noch nicht für zu schnelles Fahren blechen. Und das obwohl ich einmal mit 5 mph zu viel an einem Polizeiwagen vorbei fuhr. Scheinbar hatten die Gnade mit mir 😉

        Gruß Kej

  13. Hallo Trucker 🙂

    jemandem ausser mir auch bereits aufgefallen dass es nun Versicherungen bei den Trucks gibt? Habe derzeit 2%, damit ist wohl der Eigenanteil gemeint den man leisten muss? Und den Rest „übernimmt“ demnach wohl die Versicherung? richtig verstanden?

  14. Hi Leute. Wo sind eigentlich die Port in Oakland und S F die man für Steamerfolg braucht. Oder kommen die erst später. Oder erfolgt erst eine Freischaltung wenn man eine gewisse Anzahl an EP richtig verteilt hat.?

  15. +++ Patch News +++

    Für American Truck Simulator:

    Für die Simulation gab es diesen Morgen zwei Updates:

    Update 1 (13,2 MB): Steampunk Paintjob für diejenigen, die ATS bei Steam abonniert haben.

    Update 2 (14 MB): Bildschirmprobleme bei einigen Apple OSX-Systeme gefixt.

  16. Hey, könnt ihr mal den Schlafplatz in San Francisco bei der Werkstatt prüfen?
    Dort ist zwar einer auf der Map verzeichnet, aber man kommt garnicht drauf… (nicht der am Hafen!)

  17. OK, dann müssen die da nachbesser. Ich dachte, vielleicht müsste da die Tore auf gehen.., weil ne Zufahrt hat das Areal von der Straße ja garnicht.
    Wahrscheinlich ist der Fehler, dass die Tore nicht offen sind. 😉

  18. Btw. kann das sein, dass man fürs überschreiten der Fahrzeiten/Müdigkeit im ATS nichts zahlen muss? Gut, man muss mit Sekundenschlaf rechnen, aber sonst zieht man da keine Strafe raus, oder?

  19. @ Cry Posthuman

    Habe bis jetzt auch keine Strafe bekommen 😀

    Mich nervt auch sachon wieder die Update Politik von SCS. Posten die letzten Dienstag , dass der W900 in wenigen Tagen kommt und was ist bis heute passiert nichts. Das nevt langsam noch, dann sollen die die Leute nicht heiß machen auf neue Sachen und man muss dann ewig noch warten, oder die machen wieder eine open beta, wie beim ETS.
    Stellenweise kann man echt nur sagen, Update Politik = 6, setzen !

    1. Es gibt zwei Updates hintereinander. Einige sagen, dass es ein drittes ist !!??

      Patch 1.1.1 enthält:

      – Tweaked police offence probabilities for ’no lights‘ and ’speeding‘
      – Added option for disabling traffic offense
      – Added reduction of fines based on player’s level

      Gute Fahrt

    2. Seh ich ganz anderst!
      Bis jetzt hat SCS nie enttäuscht.
      Vielleicht warst du auch einfach nur zu vorschnell, denn der erste Truck ist heute hinzugefügt worden.
      Updatepolitik = 1+

    1. Versteh ich auch nicht so ganz, aber es hat wohl offenbar damit zu tun, wie die Programmstruktur des ATS aussieht und wie diese von Steam verwaltet wird.
      Falls es euch noch nicht auf ist. Der Actros MP4 ist bis heute nicht als KI im Spiel. Der Classic Kenworth sofort, nach dem Patch.
      Vermutlich hat SCS eine komplexeres Problem neue Fahrzeuge ins Spiel zu integrieren. (Im Fall von ETS2!)
      Vermutlich braucht es da nämlich einen KI und einen Spieler LKW, der jeweils getrennt ins Spiel integriert werden muss (hat man ja schon beim neuen Iveco und DAF gesehen).
      Jetzt bei ATS haben sie die Integration wohl KOMPLETT um geschrieben, so dass sie mit einem „zusätzlichen“ Datenpack Spieler und KI LKW integrieren können. (Wie ein Plug-In, was unabhängig vom Hauptprogramm funktioniert) Deshalb als „DLC“.
      Wenn du nämlich jetzt noch was am Truck ändern musst, musst du nur das DLC ändern (und damit Spieler und KI) wäre es noch wie beim ETS2, müsste man jedes mal in den Hauptprogramm-Code.
      Da hat SCS echt nachgedacht.
      Das ist wohl ein Grund, wieso ETS2 und ATS getrennt sind. Die grafik-Engine, Physik und Gameplay sind zwar „gleich“, aber der Code unterscheidet sich stark!

      1. Gefühlt ist die Grafik vom ATS aber auch besser geworden. Zumindest kann ich die Einstellungen höher ansetzen und das Spiel läuft dennoch ruckelfrei. Vielleicht liegt es aber auch einfach an mehr Arbeitsspeicher das man nutzen kann.

        Gruß Kej

        1. Ne, das liegt daran, dass der ATS wesentlich kleiner ist…! 😀
          Das sollte sich mit jeder Map-Erweiterung relativieren.
          Die Grafik ist absolut die selbe, die Performance ist vielleicht etwas besser. Wie gesagt, liegts aber wahrscheinlich daran, dass der ETS2 einfach viel größer ist.
          Vom RAM ist ja nichts anderst, zumindest, wenn man vom ETS2 auch die 64-bit Version verwendet.

  20. Wenn ihr def.scs und base.scs in den Spieldateien öffnet, seht ihr unter „\base\ui\template“ zwei Templates von Volvo VNL und Freightliner Cascadia.
    Das heisst wohl, dass die beiden Trucks in den nächsten Wochen oder Monate rauskommt, wenn die Lizenzen bereit sind und die US-Firmen grünes Licht geben.

    1. Sehr nice! Bin gespannt, wann sie dann den Peterbilt Klassiker releasen. Ich meine, da müsste doch die Lizenz längst da sein.
      Mich wunderts, dass sie nicht beide Klassiker gleichzeitig rausgehauen haben..

  21. Wenn ihr auf der Highway nr. 5 Richtung Süden in San Diego unterwegs seid, seht ihr Schilder wo Tijuana draufsteht, sie ist mit einem Banner „Closed“ überklebt.
    Kann es sein, dass die Entwickler eines Tages Richtung Mexico erweitern ??
    Das wäre cool !!

    1. Derartige Schilder gibt es am kompletten Maprand. Auch im Norden und Osten.. glaub ich. Zumindest ist dein beschriebenes nicht das einzige, was ich so gesehen hab.

    2. Es gibt auch innerhalb von Kalifornien gerne mal Ausfahrten die ins nichts führen, dennoch steht da auf einem Schild, wo man mit dieser Straße hinkommen kann.

      Gruß Kej

  22. Die haben ma gesagt das sie noch bis Mexico und sogar Kanada noch rausbringen wollen und dann vielleicht noch nach Südamerika erweitern wollen!!!!!!! 🙂 🙂 🙂

    MFG scaniar730

    1. Arizona, New Mexico und Oregon wissen wir schon bescheid.

      Aber Utah und Idaho ist wohl eine versteckte Überraschung.

      Bin gespannt wie ein Regenschirm.

  23. Hi Leute,
    ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass wenn man bei dem Kenworth W900 in die Außenperspektive geht, im Innenraum ein CB Funkgerät zu sehen ist, jedoch innen nicht. Wäre cool wenn SCS für alle Trucks die CB Funks nachtragen könnte 🙂

  24. Hi Leutchen.
    Was mir noch nicht so zusagt :
    – Die Abladestellen sind immer noch zu einfach, obwohl ich die schwerste Stufe eingestellt habe
    – es gibt kaum Überholmöglichkeiten ausserhalb von den Städten( auf Landstrassen ), da ist stellenweise 70 erlaubt, aber KI-Truck fahren 55. Ich aber PKW-Geschwindigkeit.

    1. Für dich sind vielleicht die Abladestellen zu weit, für andere aber nicht.
      Die Straßen in Amerika sind so ausgelegt, dass man auf Landstraßen nicht überholen kann. Zum Topspeed: Ich denke du meinst Kalifornien. Für LKWs ist da nun mal 55 mph maximal. Nur weil du jetzt schneller fahren möchtest, muss SCS die KI nicht auch noch rasen lassen!

      Gruß Kej

      1. Absolut richtig.
        Mir geht das nicht in den Schädel, wieso sich Leute über Sachen beschweren, die einfach so in echt sind. Wieso spielen Leute diese Simulation, wenn sie da einfach nur ein Spiel gegen jede Regel erwarten?

        Zum Schwierigkeitsgrad. Es gibt ja drei Stück. 1, 2 und 3 Sterne.
        Die dreier sind zum Teil echt heftig und zum Teil auch ohne irgendwo sich an der Wand lang zu schieben nichtmal möglich…
        Die 1er sind für die, die nicht parken wollen, aber auch nicht per Enter scippen.
        Die 2er: Gutes Mittelmaß.
        Ich hab bis jetzt nichts spielerisch am ATS auszusetzen. Wenn sie jetzt noch den ein oder anderen Fehler in der Map beseitigen ist alles ok. (Mauer die über ein Schild geht zum Beispiel)

  25. Spielerisch finde ich das Spiel auch in Ordnung.
    Fahre mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Bei 65 ist Ende. Passt.
    Wenn 55 erlaubt ist schalte ich den Tempomat ein.
    Ich fahre den Kenworth 900 mit 455 Ps. Manche Berge tut er sich schon
    schwer, aber macht Spaß.
    Die KI sind auch in Ordnung.
    Endlich können wir mal Tankstellen und Baustellen mit Ladung anfahren.
    Bin mal gespannt wann die nächste Erweiterung kommt.
    Hab schon fast 90%

    1. Begrenzer brauchst du ja nicht. Der ist in den USA eigentlich nicht vorschrift oder so. In den Standard-Einstellungen ist der korrekterweise auch aus. Das heißt, wenn dein LKW die 130 km/h in Nevada schaft, dann darfst du diese auch fahren! 😉
      In Kalifornien, darf man halt nicht zu sehr aufs Gas gehen, bzw. muss sich halt den Tempomat richtig einstellen. Wie du ja sagtest.. 🙂
      Nur, dass man sich da wie blacky03 drüber beschwert, weil man bewusst PKW Tempo fährt, versteh ich nicht!

      1. Das ist es doch was ich meinte. Es sind soundsoviel erlaubt, aber man kann die Geschwindigkeit nicht fahren da die KI nicht so schnell fahren. Und ich weis das man nicht rasen sollte wegen der horenden Strafen.

        1. Ja, im echten Leben gibt es auch Raser. Trotzdem können auch die nicht immer schnell fahren. Meinst du ich fahr schneller, nur weil einer mir fast hinten rein fährt? Das gleiche gilt im Simulator auch. Wenn du unbedingt rasen willst, dann musst du dir entweder einen Mod raussuchen, der die KI schneller fahren lässt, oder gleich weg lässt, oder dir den für dich perfekten Mod selbst schreiben!

          Gruß Kej

          1. was biste denn jetzt so sauer. Ich will ja nicht das die rasen. Ich hab nur zur Meinung gebracht das es wenig Überholmöglichkeiten gibt.

  26. Neues im SCS Blog!!!

    Diesmal geht es um Steam Workshop. Dort können Leute ihre Mods präsentieren und sie über Steam frei zum Download zur Verfügung stellen.

    1. Ja, toll. :/
      Mods brauch ich eh nicht. Dann wird halt erstmal wieder mit ETS2/ATS pausiert, bis es was wirklich neues gibt.
      Zumal ja so langsam mal der Classic Peterbilt kommen könnte..

  27. Is euch bei dem W900 Kenworth dieser derbe Texturfehler aufgefallen wenn nicht dreht euch ma in der Innenansicht zur Beifahrerseite und guckt euch dort ma den Schrank und die Vorhänge an ?!?!?!?!?!!

  28. Neues im SCS Blog !!!

    Es geht um den Arizona DLC.

    Genaues Datum gibt es nicht. Sie soll in den nächsten Monaten rauskommen.

    1. Ja, wow, in den nächsten Monaten… Da scheint noch viel Arbeit auf SCS zu warten. Ich dachte, die wären schon weiter. 😉

          1. Ja, vielleicht kommt dein heissbegehrtes LKW wie den Volvo VNL oder den Pete 389 schon diesen März. 😉

    1. Das liest man öfters in den Kommentaren in vielen Internetforen über ETS2:

      But in the map editor’s Content browser I see a Volvo sign model and a Volvo Dealership model. Try entering the Map Editor and pull up the content browser to see what I mean.

      1. Falls ich was aus dem Insider-Wissen ausplaudern kann: Der Volvo war schon mal in der Beta drin und auch fahrbar, wurde dann aber wie der W900 wieder rausgenommen. Wobei soweit ich weiß hier, weil es von den Testern einiges an Feedback zum Nacharbeiten gab…

        1. Sebastian, wie sieht es den mit den Freightliner Cascadia aus ??

          Wenn man im def.scs und base.scs in den Spieldateien öffnet, sieht man unter “\base\ui\template” zwei Templates von Volvo VNL und Freightliner Cascadia.

          Gibt es eine Wahrscheinlichkeit, dass dieser Truck baldmöglichst rauskommt ??

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.